Montag, 03. Oktober 2022

Hygiene im Einsatzdienst

Hygiene im Einsatzdienst 

Weiterlesen

Gerätehaus


Altbau

altewache


Neubau

01.06.2004: Umzug der Fahrzeuge in die neue Halle

Die Bauarbeiten am neuen Gebäude sind weitergehend abgeschlossen, so dass die Fahrzeuge (RW2, DLK 23/12 GL CC, TLF 16/25, LF 16/12) in die Hallen umziehen können. Die Räume der Jugendfeuerwehr im Untergeschoss sind noch im Bau. Die offzielle Übergabe findet nach Bauabschluss voraussichtlich im 3. Quartal 2004 statt.

stellprobe1 stellprobe2 stellprobe3

20.05.2004: Erstes Probestellen der Fahrzeuge

Heute konnten die Fahrzeug ein erstes Mal zur Anprobe in die neuen Fahrzeughallen gestellt werden. Zur Zeit werden die Absaugschläuche und Ladekabel installiert. Die Drehleiter steht aus Platzgründen bereits seit Auslieferung in dem Gebäude.



14.04.2004: Gebäude kurz vor der Fertigstellung

Die Bauarbeiten an den neuen Fahrzeughallen sind kurz vor der Fertigstellung. Derzeit werden noch einige Arbeiten im Inneren durchgeführt. Außerdem werden die Grünanlagen im Außenbereich angelegt.



10.01.2004: Fenster, Türen und Toren eingebaut

Die Bauarbeiten am neuen Gebäude sind weiter fortgeschritten. Fenster, Türen und Tore wurden eingebaut.



30.09.2003: Dachverkleidung wird angebracht

Der Rohbau wird derzeit für den Winter vorbereitet. In den vergangenen Wochen wurde die die Dachkonstruktion aufgesetzt.



23.06.2003: Das Untergeschoss ist fertiggestellt

Der Rohbau des Untergeschoss/Keller ist fertiggestellt und die Decke wurde eingezogen. Die ersten Wände des Erdgeschoss wurden hochgemauert und sind auf dem Bild gut zu erkennen.



08.05.2003: Erste Wände werden hochgezogen

Die ersten Wände des Kellers sind bereits hochgezogen worden.



12.04.2003: Fundament steht

In den vergangenen Wochen wurde das Fundament fertig gestellt.



19.03.2003: Aushub der Baugrube

In diesen Tagen wird die Baugrube ausgehoben und Vorarbeiten für das Fundament getroffen.



28.02.2003: Spatenstich vom Neubau

Am heutigen Tag wurde im Beisein von von Rat und Verwaltung, sowie der Feuerwehr-Führungskräfte der Grundstein für den geplanten Neubau der Feuerwache Hann. Münden in Form des ersten Spatenstichs gelegt.

In den folgenden Monaten soll in direkter Nähe zur bereits bestehenden Hauptfeuerwache ein zusätzliches Gebäude enstehen. Der Anbau umfasst vier weitere LKW-Stellplätze, sowie Umkleide- und Jugendfeuerwehrräumlichkeiten. Im Untergeschoss sind Garagen für diverse Kleinfahrzeuge vorgesehen. Gebaut wird in drei Bauabschnitten, die sich über die nächsten Jahre verteilen werden. Jedoch sollen die Stellplätze bereits am Ende dieses Jahres bezugfertig sein.



2002: Warten auf Baubeginn

Die Gäude sind abgerissen und das Grundstück ist fertig zur Bebauung. Anfang 2003 soll die Bauphase beginnen.



11.06.2001: Vogelsangweg 10 - Fertig zum Abriss

In diesem Bereich wird in den kommenden Jahren ein Neubau entstehen, der u.a. mehrere zusätzliche LKW-Einstellplätze umfassen soll. Zuvor müssen die zur Zeit noch auf dem Grundstück stehenden Gebäude abgerissen werden.


Zugverbände


Lschzug 2021

Löschzug

Der Löschzug der Feuerwehr Hann. Münden besteht aus dem ELW 1, dem HLF 20/20, der DLK 23/12 GL ergänzt durch das LF 16/12, und rückt bei Brandeinsätzen aller Art aus. Je nach Größe des Feuers wird die Fahrzeugkonstellation verringert oder erweitert. Beispielsweise rücken bei einem PKW-Brand nur der ELW 1 und das HLF 20/20 aus. Bei Industriebränden wird automatisch ein WLF (Wechselladerfahrzeug) mit dem AB (Abrollbehälter) - SLM (Sonderlöschmittel) in den Löschzug aufgenommen.


zugth

Hilfeleistungszug

Der Hilfeleistungszug besteht aus dem ELW 1, HLF 20/20, RW und dem LF 16/12. Zusammen arbeitet dieser Zugverband Hilfeleistungen aller Art ab. Hierzu gehören der Verkehersunfall mit eingeklemmten Personen, das Abstreuen von Ölspuren, Beseitigung von umgestürzten Bäumen und vieles mehr aus dem Bereich der technischen Hilfeleistung.


zuwasser

Wasserrettungszug

Aufgrund der geografischen Lage besitzt die Feuerwehr Hann. Münden Equipment um Menschen aus Gewässern zu retten, aber auch Sachgüter zu bergen. Hierzu befindet sich das Rettungsboot auf einem Abrollbehälter (AB Boot). Mittels Kran kann das Boot fast überall zu Wasser gebracht werden. Im Wasserrettungszug befindet sich der ELW 1, das HLF 20/20 mit MZB, das WLF mit Kran und dem AB -Boot sowie das LF 16/12.


Arbeitsgruppen


Zur Entlastung des Ortbrandmeisters wurden im Laufe der Jahre eigenständige Arbeitsgruppen zusammengestellt, die sich jeweils mit einer bestimmten (feuerwehrtechnischen) Thematik auseinandersetzten und verantwortlich sind.

AG Objektdaten

Diese Arbeitsgruppe befasst sich mit der Pflege der Einsatzpläne von ausgesuchten Objekten im Einsatzgebiet der Feuerwehr Hann. Münden. In diesem Zusammenhang wurde das Feuerwehr-Organisations-System (FOS) in gemeinschaftliche Arbeit mit einem Feuerwehrkameraden entwickelt und auf dem Notebook im ELW 1 untergebracht. In bestimmten Abständen führt diese Gruppe Objektbegehungen in Unternehmen durch um die Einsatzpläne abzugleichen und ggf. zu aktualisieren. Bei Übungen werden die gesammelten Daten auf Einsatztauglichkeit geprüft und bei Fehlern ergänzt und/oder korrigiert.


AG Internet

Die Aufgaben der AG Internet umfassen die Pflege und Aktualisierung der Internetpräsenz der Feuerwehr Hann. Münden. Gemeinsam werden neue Inhalte erarbeitet und fortlaufend weiterentwickelt.

Teammitglieder: Fabian Hoffmann, Stefan Rasche und Frank Schröder


AG Presse Dokumentation

Eine besondere Stellung nimmt unsere AG Dokumentation ein. Sie besteht aus zwei feuerwehrtechnisch ausgebildeten Fotografen, die sich mit der kompletten Einsatzdokumentation in Bild (teilweise auch Video) befassen. Sie fahren auf fast allen Einsätzen mit und dokumentieren das Geschehen nicht nur aus den sonst üblichen "Perspektiven". In der Wache werden die entwickelten Werke an einer Foto Wand aus gehangen und dienen so der anschaulichen Einsatznachbereitung. Eine Zusammenfassung der spektakulärsten Bilder werden jeweils in einem Jahreskalender festgehalten und an die Kameraden gegeben.

Teammitglieder: Norbert und Astrid Burkhardt


AG Absturzsicherung

In der Feuerwehrdienstvorschrift ist es fest verankert, dass die Absturzsicherung zu den Grundtätigkeiten eines Feuerwehrmannes gehört. Da es sich um eine doch sehr komplexe Thematik handelt, hat sich diese AG mit der Aus- und Weiterbildung beschäftigt. Zu diesem Thema finden regelmäßig Sonderausbildungsdienste statt.

Kontakt

Freiwillige Feuerwehr Stadt Hann. Münden
Ortsfeuerwehr Hann. Münden
kommissarischer OrtsBM Thomas Dockenfuß

Kontakt

Besucher

Heute 27

Gestern 97

Woche 27

Monat 211

Insgesamt 723212